schrift rwl

schrift

Terminkalender

loader

Anmelden

Spielberichte Senioren

RWL I - FC Arpe/Wormbach 1:0 (1:0)

Erstmals in dieser Saison gewinnt unsere Erste zwei Spiele in Folge, und schafft damit endgültig den Anschluss an die obere Tabellenhälfte. Die Zuschauer an der Habuche sahen ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel zweier offensiv ausgerichteter Teams. Während auf RWL-Seite Peter Friebel mit einem tollen Reflex die beste Chance der Gäste vereitelte, traf einmal mehr Bajrush Azemi zur Halbzeitführung. Nach dem Wechsel drängte Arpe auf den Ausgleich, doch mehr als einen Pfostentreffer ließ die RWL-Defensive nicht zu. Auf der Gegenseite scheiterten Marco Entrup und Addo Selimanjin am starken Gästekeeper, so dass am Ende ein knapper, aber verdienter Erfolg stand. Aus einer starken Kollektivleistung ist heute das lauf- und spielfreudige Mittelfeld um Florian Gilsbach und Ronny Stosik herauszuheben. - Aufstellung: Friebel, Heuel, Neu, Oest (Entrup), Wieczorek, Fa.Gilsbach, Fl.Gilsbach, Stosik, Abdelmalek (A.Selimanjin), Azemi, T.Selimanjin (G.Schulte). Tor: 1:0 Azemi (34.)

Bajrush Azemi (rechts, Archivfoto) erzielte den Treffer des Tages für RWL

TuS Müschede - RWL I 1:4 (0:1)

Einen wichtigen Erfolg feierte unsere Erste am heutigen Sonntag in Müschede. Der Tabellenletzte präsentierte sich als unangenehmer Gegner, doch der RWL-Sieg war am Ende auch in der Höhe verdient. Christopher Dietermann sorgte mit einem Treffer Marke "Tor des Monats" für die Halbzeitführung, Marco Entrup erhöhte nach dem Wechsel auf 2:0. Da die Elf von Martin Blumka weitere hochkarätige Chancen liegen ließ, wurde die Partie nach dem Anschlusstreffer der Gastgeber nochmals spannend. Bajrush Azemi und der eingewechselte A-Jugendliche Behar Svarca sorgten am Ende dann für klare Verhältnisse. - Aufstellung: Friebel, Heuel, Neu, Fa.Gilsbach, Wieczorek, Abdelmalek (Fa.Gilsbach), Dietermann, Stosik, Dittert (Svarca), Entrup, Azemi (T.Selimanjin). Tore: 0:1 Dietermann (31.), 0:2 Entrup (53.), 1:2 (61.), 1:3 Azemi (73.), 1:4 Svarca (86.).

BW Hillmicke - RWL II 2:2 (0:1)

Unsere Zweite bleibt sich in dieser Saison treu, einem schwachen Heim- folgte ein erfolgreicher Auswärtsauftritt. Insgesamt ist der Punkt gegen spielstarke Gastgeber sicherlich etwas glücklich, da Torhüter Tim Schulte (hielt u.a. einen Elfmeter) und das Aluminium für die Elf von Marco König retteten. Doch auf Grund der starken kämpferischen Leistung der gesamten Truppe konnten sich die genau sieben mitgereisten RWL-Fans am Fockenberg nach Toren von "Atze" Dingerkus und Michel Klenner über das Remis freuen.

RWL II - SSV Kirchveischede 0:5 (0:4)

Eine empfindliche Niederlage kassierte unsere Zweite vor gut 100 Zuschauern im Veischedetal-Derby. Nach einer schwachen ersten Hälfte aus RWL-Sicht war die Partie bereits gelaufen, immerhin konnte die Elf von Marco König das Ergebnis nach dem Seitenwechsel noch einigermaßen erträglich gestalten. Die Gäste dürften in dieser Form weiterhin zu den heißen Aufstiegsfavoriten zählen, unsere Jungs hoffen in den nächsten Wochen auf die Rückkehr des ein oder anderen Stammspielers - dass man die Ausfälle langfristig nur schwer ersetzen kann, wurde heute deutlich.

Tura Freienohl - RWL I 1:2 (0:1)

Einen wichtigen Auswärtssieg landete unsere Erste heute auf dem Freienohler Naturrasen. Gegen einen sehr unbequemen Gegner, der zuletzt sieben Mal in Folge ungeschlagen blieb, sorgte auch die frühe Führung durch einen Abstauber von Manuel Dittert nicht für Beruhigung. Der Pfosten, sowie ein toller Reflex von Keeper Peter Friebel, verhinderten jeweils den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel kontrollierte die Blumka-Elf dann das Spiel, verpasste mehrfach die Vorentscheidung, und musste nach dem Ausgleich um den Sieg bangen. Ein Eigentor von Tura-Spieler Nouhi , nach Freistoß von Andi Schulte, ließ die 40 Grevenbrücker unter den 150 Zuschauern in der Küppelkampfbahn schließlich doch noch jubeln. - Aufstellung: Friebel, Heuel, Fa.Gilsbach, Abdelmalek, A.Schulte, G.Schulte (Dietermann), Stosik (Brill), Fl.Gilsbach, Dittert, Entrup (Glöckner), Azemi. Tore: 0:1 Dittert (2.), 1:1 Bergknecht (69.), 1:2 (88., Nouhi, ET)

FC Lennestadt II - RWL II 1:1 (0:0)

Einen Punkt entführte unsere Zweite heute beim kleinen Lennestadt-Derby aus dem Hensel-Stadion. Dabei waren die Vorzeichen denkbar schlecht, denn während sich die favorisierten Gastgeber zusätzlich aus dem Landesliga-Kader (u.a Max Dieks) bedienen konnte, musste RWL-Coach Marco König neben Abwehrchef Edin Selimanjin kurzfristig auch Alex Berghoff und Christian Born ersetzen. Dass am Ende ein leistungsgerechtes Remis heraus sprang (Torschütze für RWL war Tahir Selimanjin), spricht für die Moral der Truppe. Das nächste, ganz schwere Spiel folgt bereits am kommenden Mittwoch (31.10.): Gast an der Habuche ist dann ab 19.30 Uhr Aufstiegskandidat SSV Kirchveischede - nachdem heute zahlreiche Zuschauer die Truppe in Meggen unterstützten, hoffen wir auch dann auf eine gute Kulisse!

RWL I - VFB Marsberg 1:2 (1:1)

Es wäre mehr drin gewesen für unsere Erste, wieder einmal - diese bittere Erkenntnis stand am Ende der zweiten Heimniederlage der Saison. Die Gäste präsentierten sich an diesem Tage nicht als übermächtiger Gegner, nahmen die Punkte am Ende aber trotzdem verdient mit auf die weite Rückreise, da die Elf von Martin Blumka zu keinem Zeitpunkt an die zuletzt ordentlichen Heimspielleistungen anknüpfen konnte. So heißt die Realität nach zehn Spieltagen Platz 13 - insgesamt sicherlich enttäuschend. - Aufstellung: Radomski, Heuel, Dittert, Stosik (A.Selimanjin), G.Schulte, Entrup, Azemi (Svarca), Fl.Gilsbach, Fa.Gilsbach, Abdelmalek, A.Schulte (Dietermann). Tore: 0:1 Schemp (40.), 1:1 A.Schulte (42.) 1:2 Kraemer (70.).

TuS Lenhausen - RWL II 4:3 (2:2)

Auch unsere Zweite konnte am Sonntag nicht punkten, trotz einer insgesamt - vor allem kämpferisch - guten Leistung der gesamten Mannschaft unterlag man am Ende knapp beim Spitzenteam aus Lenhausen. Sicherlich kann man in Lenhausen verlieren, doch da die Elf von Marco König zuvor zwei Heimspiele gegen vermeintliche Gegner auf Augenhöhe leichtfertig herschenkte, steht man nun in den nächsten Wochen unter Druck. Alex Berghoff (2) und Peter Hennecke trafen für RWL.