schrift rwl

schrift

Terminkalender

loader

Anmelden

Spielberichte Senioren

FSV Helden - RWL II 2:2 (1:1)

Einen insgesamt verdienten Punkt sicherte sich unsere Zweite am Mittwochabend in Helden. Trotz zweimaligem Rückstand sorgten am Ende Alex Berghoff (FE) und Demir Selimanjin für einen wichtigen Zähler. Die ersatzgeschwächte Mannschaft von Marco König überzeugte vor allem kämpferisch, wichtig wird nun sein, diese Leistung auch in den kommenden Spielen abzurufen.

TSV Bigge-Olsberg - RWL I 2:1 (1:0)

Nach der guten Leistung in Sundern bot unsere Erste beim Tabellenvorletzten eine enttäuschende Vorstellung, und verlor am Ende zu recht. Auf dem ungewohnten Ascheplatz ließ man sich von kampfstarken Gastgebern den Schneid abkaufen, und produzierte in der Defensivarbeit wieder einmal unnötige Fehler, während in der Offensive die notwendige Durchschlagskraft fehlte. Zwar haben unserer Jungs weiter fünf Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge, doch so langsam muss mal wieder dreifach gepunktet werden. - Statistik folgt.

RWL II - SV Fretter 2:3 (0:2)

Zum dritten Mal in Folge verlor unsere Zweite mit einem Treffer Unterschied. In keiner der Begegnungen war man dabei die schlechtere Mannschaft. Doch wenn man zum wiederholten Male beste Torchancen ungenutzt lässt, und den Gegner zu leichten Toren einlädt, wird es schwer, die nötigen Punkte einzufahren.

TuS Sundern - RWL I 2:2 (0:0)

Bajrush Azemi brachte die Rot-Weißen kurz nach der Halbzeit in Führung, bevor die Gastgeber die Partie durch einen Doppelschlag drehten. Durch einen Treffer von Björn Oest sicherte sich die Elf von Martin Blumka den am Ende nicht unverdienten Punkt. Sundern zeigte sich als erwartet spielstarker Gegner, doch unsere Jungs - nach zwei verletzungsbedingten Auswechslungen am Ende mit drei A-Jugendlichen auf dem Platz - hielten mit großem Kampfgeist dagegen. Bereits am Sonntag steht das nächste Auswärtsspiel beim TSV Bigge-Olsberg auf dem Plan, Anstoß ist um 15 Uhr. - Aufstellung: Friebel, Neu, Fa.Gilsbach (Svarca), Heuel, Wieczorek, Fl.Gilsbach, Stosik, Dietermann (M.Schulte), Paul (B.Oest), Azemi, Entrup. Tore: 0:1 Azemi (52.), 1:1 Akipinar (57.), 2:1 Majka (62.), 2:2 Oest (67.). Bes.Vorkommnis: Rote Karte für Pometti (75.,Sundern, Notbremse), Gelb-rote Karte für Entrup (90.,RWL, taktisches Foul)


TuS Valmetal - RWL I 0:2 (0:0)

Leichtes Schneetreiben, ein tiefer Ascheplatz, sowie ein Gegner, der mit aller Macht seine wohl letzte Chance im Abstiegskampf wahrnehmen wollte - die 20 RWL-Fans, die die lange Fahrt nach Ramsbeck auf sich genommen hatten, ahnten wohl schon vor dem Spiel, dass heute keine Fußballfeinkost zu erwarten war. Am Ende stand ein etwas glücklicher, aber nicht unverdienter RWL-Sieg, den Christopher Dietermann und Bajrush Azemi durch zwei sehenswerte Treffer sicher stellten. Zuvor hatte Keeper Peter Friebel durch zwei Glanztaten einen Rückstand verhindert. Am Ende stehen drei wichtige Punkte. - Aufstellung: Friebel, Neu, Fa.Gilsbach, Stosik (Abdelmalek), Wieczorek, H.Oest (B.Oest), Dietermann, Dittert, Svarca (Paul), Fl.Gilsbach, Azemi.Tore: 0:1 Dietermann (59.), 0:2 Azemi (78.)

RWL II - RW Ostentrop 3:1 (3:1)

Mit tollem Konterfussball sorgte die RWL-Elf bereits vor dem Wechsel für die Entscheidung, nach dem Seitenwechsel schaukelte die Truppe von Marco König den Erfolg souverän nach Hause. Aus einer insgesamt guten Mannschaftsleistung ragte der dreifache Torschütze Mario Pace hervor.

RWL I - SV Schmallenberg 3:4 (0:2)

Die Gäste waren nach der langen Winterpause an der Habuche die technisch bessere Mannschaft, profitierten bei ihren Toren allerdings ausnahmslos von individuellen Fehlern in der RWL-Defensive oder unnötigen Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung. So war der Sieg der Schmallenberger am Ende verdient, auch wenn sich die Elf von Martin Blumka bis zum Ende gegen den Niederlage stemmte, und in der Schlussphase durchaus noch Gelegenheiten zum Ausgleich hatte. - Aufstellung: Friebel, Neu, Dietermann, Stosik (Heuel), Wieczorek, Fa.Gilsbach, Fl.Gilsbach, Svarca (Paul), Azemi, H.Oest (B.Oest), Dittert. Tore: 0:1 (15.), 0:2 (41.), 1:2 Azemi (55.), 1:3 (58.), 1:4 (65.), 2:4 Fl.Gilsbach (81.,FE), 3:4 Azemi (87.).

Bereits am Sonntag geht es für unsere Erste weiter, dann tritt die Blumka-Elf um 15.00 Uhr beim TuS Valmetal an. Da der Rasenplatz in Heringhausen gesperrt ist, findet das Spiel in Ramsbeck statt. Anfahrt: Über Oedingen, Cobbenrode, Eslohe, Herhagen. Fahrtstrecke 50km.