schrift rwl

schrift

Terminkalender

loader

Anmelden

Spielberichte Senioren

SV Schmallenberg - RWL I 6:0 (6:0)

Mit der vierten hohen Niederlage in Folge, und einer gerade in der ersten Hälfte peinlichen Vorstellung, verabschiedete sich unsere Erste aus dieser Spielzeit. Es ist gut, dass die Saison zuende ist und der Klassenerhalt geschafft ist, doch über die Leistungen in den letzten Spielen wird intern sicher noch zu sprechen sein.

RWL II - SG Kleusheim/Elben 3:0 (3:0)

Nach einer unglaublichen Aufholjagd in den letzten Wochen schaffte unsere Zweite am letzten Spieltag doch noch den Klassenerhalt. Mann des Tages war Mario Pace, der einen lupenreinen Hattrick schaffte. Aber natürlich haben auch alle anderen Spieler ihren Anteil am Klassenerhalt. Nicht unerwähnt bleiben soll eine sehr faire Geste der Gäste beim Stand von 0:0, die nach einer Elfmeterentscheidung des Schiedsrichters auf dessen Nachfrage bestätigten, dass das Foul vor dem Strafraum war, worauf der Unparteiische seine Entscheidung korrigierte und auf Freistoß entschied.

Herzlich beglückwünschen möchten wir an dieser Stelle den neuen Meister der Bezirksliga 4, SV Hüsten, sowie die Aufsteiger aus der Kreisliga B in die A-Liga, TuS Lenhausen und SV Hillmicke. Dem FC Lennestadt dem

 

RWL I - TuS Warstein 4:0 (1:0)

Mit einem deutlichen Heimsieg vor 200 Zuschauern am "Vatertag" machte unsere Erste einen weiteren, großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Gestützt auf eine starke und kompakte Defensivarbeit, setzten die Rot-Weißen immer wieder gefährliche Konteraktionen, von denen Bairush Azemi Mitte der ersten Hälfte eine, nach tollem Zuspiel von Björn Oest, zur Führung nutzte. Kurz nach dem Seitenwechsel sorgten erneut Azemi (2) und Marco Entrup innerhalb von 10 Minuten für klare Verhältnisse. In der letzten halben Stunde schaukelte die Elf von Peter Niklas den Sieg dann souverän nach Hause. Bereits am kommenden Sonntag steht das nächste Heimspiel an, Gegner an der Habuche ist der TuS Müschede, Anstoß ausnahmsweise erst um 17.00 Uhr. - Tore: 1:0 Azemi (25.), 2:0 Entrup (47.), 3:0 Azemi (51.), 4:0 Azemi (55.). Aufstellung: Friebel, Neu, Dietermann, Stosik, Wieczorek, Fl.Gilsbach (M.Schulte), B.Oest, Azemi (Paul), Entrup, Dittert (Svarca), Abdelmalek.

RWL II - FC Lennestadt II 1:0 (1:0)

Mit dem Sieg im kleinen Lennestadt-Derby setzt unsere Zweite ein eindrucksvolles Zeichen im Abstiegskampf. Die rund 100 Zuschauer an der Habuche rieben sich die Augen, denn am Mittwochabend war zu keinem Zeitpunkt zu erkennen, wer Tabellenführer, und wer am Tabellenende ist. Zwar hatten die Gäste insgesamt mehr vom Spiel, doch die die deutlich besseren Torgelegenheiten lagen auf RWL-Seite, so dass der Sieg am Ende verdient war. Hätte die Mannschaft von Marco König die ganze Saison mit ähnlicher Leidenschaft und Konzentration gespielt, wäre das Thema Abstiegskampf wohl keins.

VFB Marsberg - RWL I 2:2 (1:1)

Gelungener Einstand für Peter Niklas, bei starken Marsbergern holte unsere Erste einen insgesamt verdienten Punkt. Bei der Ankunft im Diemelstadion wunderte sich sich der RWL-Tross aber zunächst einmal, denn es wurde nicht, wie im DFB-Net angegeben, auf Naturrasen, sondern kurzfristig auf dem benachbarten Kunstrasen gespielt - eine entsprechende Nachricht der Gastgeber im Vorfeld wäre wünschenswert gewesen. Die Rot-Weißen ließen sich davon allerdings nicht beirren, sondern setzten dem spielfreudigen VFB viel Kampf und eine gesunde Härte entgegen. Ronny Stosik belohnte mit seinem späten Ausgleich den couragierten Auftritt, den ersten RWL-Treffer hatte Marco Entrup erzielt.- Aufstellung: Friebel, Neu, Dietermann, Steinhoff, Wieczorek, Stosik, Dittert (Bankstahl), B.Oest (Svarca), Entrup, H.Oest (M.Schulte), Fl.Gilsbach. Tore: 1:0 Langhoff (35.), 1:1 Entrup (41.), 2:1 Braun (60.), 2:2 Stosik (84.).

RWL II - FC Finnentrop 1:1 (1:1)

Die richtige Antwort auf die letzten beiden Niederlagen fand unsere Zweite am heutigen Sonntag gegen Finnentrop. Trotz großer Personalsorgen, es standen nur 12 Spieler zur Verfügung, zeigte man eine gute Leistung, und hätte auf Grund der besseren Chancen (u.a. ein vergebener Elfmeter) sogar gewinnen können. Für RWL traf Tahir Selimanjin, den FC-Treffer erzielte der ehemalige Spielführer unserer Ersten, Luigi Simonetti.

RWL I - FC Kirchhundem 1:4 (0:2)

Eine am Ende klare Niederlage musste unsere Erste gegen Kirchhundem hinnehmen. Richtige Derbystimmung kam an der Habuche allerdings nicht auf, große Emotionen fehlten auf beiden Seiten, und insgesamt waren die Gäste auch zu deutlich überlegen. Zwar blieb der Tabellenführer spielerisch einiges schuldig, auch wehrte sich unsere Mannschaft insbesondere in der ersten Hälfte im Rahmen ihrer Möglichkeiten und konnte auch zwei große Chancen verbuchen, doch zuletzt war der FCK-Erfolg hochverdient. Der kleine Kader unsere ersten Mannschaft wirkt sich derzeit bei den vielen englischen Wochen negativ aus - derzeit fehlen gleich vier verletzte Spieler - wenn dann auch noch einige Leistungsträger seit Wochen ihrer Form hinterherlaufen, wird es schwierig, zu punkten. Die nächste Chance dafür gibt es bereits am kommenden Sonntag zuhause gegen Bad Berleburg, Anstoß um 15 Uhr. - Aufstellung: Friebel, H.Oest (Svarca), Dietermann, Fl.Gilsbach, Wieczorek, Stosik, B.Oest, Entrup (Fa.Gilsbach), Heuel, Azemi, Paul (M.Schulte). Tore: 0:1 Bajgora (19.), 0:2 Holterhoff (39.), 0:3/0:4 Ivo (59./82.), 1:4 Azemi (85.)