schrift rwl

schrift

Terminkalender

loader

Anmelden

Spielberichte Senioren

RWL 1 - FSV Gerlingen 6:5 n.E. (2:2). Nach einem wahren Pokalkrimi gegen den starken FSV Gerlingen erreichten die Rot-Weißen die zweite Runde im Kreispokal. Benny Kurpiers und Waldemar Wieczorek brachten die Wienand-Elf mit 2:0 in Front, doch die Gäste kamen noch vor der Pause zum verdienten Ausgleich. Anschließend entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der es vor allem in der Verlängerung noch die ein oder andere gute Gelegenheit für beide Teams gab. Schließlich musste das Elfmeterschießen entscheiden, und hier wurde Torhüter Steffen Dicke mit zwei gehaltenen Strafstößen zum Held. Mit der obligatorischen Laola-Welle feierten Spieler und Zuschauer anschließend den ersten Pflichtspielsieg der neuen Saison. - Aufstellung: Dicke, Neu, Wieczorek (65.Winterholler), Born, Hoffmeister (75. Schulte), Durum, Dittert (69.Dyrda), Simonetti, Stosik, Kurpiers, Gilsbach. - Tore: 1:0 Kurpiers (2.), 2:0 Wieczorek (14.), 2:1 Rokitte (28.), 2:2 Henrichs (43.). Im Elfmeterschiessen: Kurpiers, Stosik, Simonetti und Dyrda für RWL. - Zuschauer: 140

Im zweiten Testspiel gab es den zweiten Sieg für die Wienand-Elf. Gegen den VfR Rüblinghausen reichte ein Treffer von Daniel Born zum verdienten 1:0 Erfolg. Allerdings taten sich die Rot-Weißen gegen den sehr defensiv eingestellten Gegner lange schwer.

Am Samstagnachmittag gewann RWL 2 auch das dritte Testspiel in Folge, beim TuS Halberbracht gab es einen 4:0 Erfolg. Die Tore für die Rot-Weißen erzielten je zweimal Andi Schulte und Goran Dimcevski, und sorgten damit für eine gute "Grundlage" für den anschließenden Mannschaftsabend.
Unsere zweite Mannschaft gewann am Montagabend ihr Testspiel beim A-Kreisligisten FC Langenei/Kickenbach mit 4:2. Die Tore für die Rot-Weißen erzielten Tobi Brill, Hako Huremovic, Philipp Schulte und Ronny Stosik.
Im ersten Spiel des Abends besiegten die Rot-Weißen den VSV Wenden mit 1:0. Torschütze für die Wienand-Elf war Benjamin Kurpiers. Nach diesen 60 anstrengenden Minuten musste man dann direkt gegen Gastgeber SV Ottfingen ran. Hier brachte Alexander Vogel RWL in Führung, anschließend verpassten Ronny Stosik und Kurpiers (Pfosten) die Vorentscheidung. In der zweiten Häfte schwanden dann die Kräfte, so dass Ottfingen am Ende noch zu einem 3:1 Erfolg kam. Auf Grund des schlechteren Torverhältnisses (2:3) gegenüber Wenden (3:2) und Ottfingen (4:4) ist man damit zwar ausgeschieden, zeigte aber trotz des Fehlens von Steffe Dicke, Ibo Durum, Harry Winterholler und Stefan Forth eine ordentliche Leistung.