schrift rwl

schrift

1

Terminkalender

loader

Anmelden

RWL I - SV Rothemühle 3:1 (2:1).
Optimaler Start für unsere Erste in die Restserie: Nach dem Auswärtssieg in Hünsborn legte man heute einen Erfolg gegen Rothemühle nach. Wie auch auf vielen anderen Sportplätzen im Kreis, waren bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und eisigem Wind ein paar weniger Zuschauer zur Habuche gekommen, als gewohnt. Die Fans, die da waren, wurden fürs Kommen und Frieren mit einem gutklassigen Kreisliga A-Spiel belohnt, welches auch bis zur letzten Minute spannend war. Unsere Mannschaft war dabei insbesondere in der ersten halben Stunde zunächst die bessere Mannschaft, was mit dem Führungstreffer durch Samir Selimanjin belohnt wurde, der eine Freistoß-Flanke von Christopher Dietermann enköpfte (24.). Bereits zuvor hatte man zwei dicke Gelegenheiten liegen gelassen. Auch vom Ausgleich durch Pfeiffer (36.) ließen sich unsere Jungs nicht schocken, und legten durch Dennis Volpert, der aus dem Gewühl heraus traf, das 2:1 nach (42.) Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Gäste die größeren Spielanteile, während unsere Mannschaft auf Konter lauerte. Chancen blieben zunächst Mangelware, bevor die Schlussphase nochmals turbulent wurde: Gäste- Akteur Adigüzel scheiteret zunächst freistehend am klasse reagierenden Sebastian Tigges im RWL-Tor (78.), bevor die RWL Offensive zwei gute Kontergelegenheiten zu schlamping ausspielte (82./84.). Auf der anderen Seite jagte ein SVR-Akteur den Ball aus fünf Metern über das Tor (85.), und Samir Selimanjin sorgte mit dem 3:1 für die Entscheidung (89.), als er einen Abwehspieler aussteigen ließ und überlegt traf. Der ansonsten gute Schiedsrichter verhängte in der Nachspielzeit noch einen fragwürdigen Elfmeter gegen unsere Mannschaft, doch Sebastian Tigges konnte den schwach getretenen Schuss sogar festhalten (92.). Insgesamt ein verdienter Erfolg für unsere Mannschaft, Glückwunsch dazu!