schrift rwl

schrift

Terminkalender

loader

Anmelden

SSV Elspe - RWL I 2:2 (1:0). Einen Punkt brachte unsere Erste aus Elspe mit zurück nach Grevenbrück - da man zwischenzeitlich bereits mit 0:2 zurück gelegen hatte, sicherlich eher ein gewonnener Zähler für unsere Jungs. Vom Selbstbewusstsein und den guten Leistungen der letzten Wochen war heute allerdings nicht so viel zu sehen, vielmehr ließ man sich insbesondere in der Anfangsphase von hochmotivierten und zweikampfstarken Gastgebern der Schneid abkaufen. Zudem belohnte sich der SSV früh, als Spielertrainer Selimanjin einen RWL-Ballverlust in der eigenen Hälfte zur Führung nutzen konnte (5.). Unsere Truppe hatte in der Folge zwar etwas mehr vom Spiel, ohne sich aber gefährliche Torraum-Szenen erspielen zu können. Vielmehr hatte man Glück, dass Björn Raudszus einen Schuss des agilen Güney so gerade noch an den Pfosten lenken konnte. Die Halbzeitansprache von Trainer Wolfram Wienand war wohl bis nach Grevenbrück zu hören, doch unsere Mannschaft kam genau so schlafmützig aus der Kabine, wie zu Spielbeginn, und Ajewole bedankte sich mit einem schönen Heber zum 2:0 (46.). Bemerkenswert allerdings, wie unsere Truppe nun postwendend den Schalter umlegte, und die Gastgeber in die Defensive drängte. Und da spielerisch vieles am heutigen Tage Stückwerk blieb, sorgten einmal mehr zwei starke Standards für RWl-Jubel: Zunächst drückte Dennis Volpert den Ball nach einer Ecke zum Anschluss über die Linie (55.), bevor Righi Oussama eine Dietermann-Ecke zum umjubelten Ausgleich einköpfte (72.). In der Schlussphase hatten die gut 70 RWL-Fans unter den 150 Zuschauern den Torschrei dann noch zweimal auf den Lippen, doch Dennis Volpert und Marcel Hanses verpassten knapp - ein Siegtreffer wäre dann aber auch des Guten zuviel gewesen. Fazit: Die Konstanz geht unserer Mannschaft weiterhin etwas ab, doch wenn man mit einer durchschnittlichen Leistung auswärts bei einem heute guten Gegner punktet, muss einem für die Zukunft nicht bange sein.

Vatanspor Meggen - RWL II 0:1 (0:0). Einen mehr als überraschenden Auswärtssieg feierte unsere Zweite beim Aufstiegsaspiranten und konnte so den dritten Erfolg in den letzten vier Partien verbuchen. Nach einer leidenschaftlichen Abwehrleistung hätten man nach 90 Minuten schon mit einem Punkt sehr gut leben können, doch Maxi Blöink schloss in der Schlussminute einen Konter sogar noch zum Siegtreffer ab.

Jugend:

C-Junioren -- SC LWL 4:0 (Tore: H.Platte 2x, M.Steinberg, A.Vuciterma)

D-Junioren -- SSV Elspe 0:6

SG Saalhausen/Oberhundem -- E-Jugend 4:7